“worksounds” feat. 1AL – Arbeitswelt einmal ganz anders!

21. Jun 2022AUL

Nachdem ein Workshop in der Arbeiterkammer Wien, den wir schon im Frühjahr machen wollten, abgesagt werden musste, dachten wir ja nicht mehr, dass es in diesem Schuljahr noch etwas damit werden sollte. Aber, wie heißt es so schön: Gut Ding braucht Weile! 😊
Als unsere Lehrer*innen, Herr Prof. Sigmund und Frau Prof. Freyer, uns mitteilten, dass wir am Dienstag, den 21. Juni 2022, einen Workshop in der AK zur Arbeitswelt machen würden, waren die Erwartungen zwar positiv, aber wir stellten uns schon auf etwas Theoretisches ein, doch, was dann folgte, übertraf bei Weitem unsere Vorstellungen.

Als wir uns vor dem Theater AKzent an besagtem Tag trafen, wussten wir noch immer nicht genau, was uns erwarten würde, doch schon als wir in das Studio im Dachgeschoss des Theaters kamen, ahnten wir mehr. Überall waren Mischpulte, Kabel sowie Lautsprecher verteilt und wir wähnten uns schon im Tonstudio.
Eine Sängerin und Musikerin, Ines, begrüßte uns und teilte uns mit, was uns an diesem Tag erwarten würde, nämlich das Erstellen eines eigenen Sound-Arrangements, basierend auf aufgenommenen Tönen aus verschiedensten Arbeitsfeldern – von der Apotheke über Software-Entwicklungsunternehmen bis hin zum klassischen Büro.
Da niemand von uns bereits richtige Erfahrungen im Erstellen und Mixen von Sound-Dateien hatte, folgte eine erste Einführung in die Handhabung der Sampler und KAOSS-Pads, mit denen man eigene synthetische Beats erstellen oder bereits vorhandene Audio-Dateien wie Lieder digital bearbeiten kann. Sofort nach der Einleitung durften wir uns an das Mixen und Samplen machen, indem wir v. a. unsere Lieblingslieder bearbeiteten, um zu sehen, wie sich der Klang verändern lässt.
Nach einer längeren Experimentierphase unter Aufsicht von Ines erhielten wir kurze Aufnahmen aus verschiedensten Berufsfeldern, die wir dann individuell verändern sollten. Einige Mitschüler*innen erwiesen sich dabei als wahre Talente, die schon bald wohlklingend-rhythmische Beats kreiert hatten.
In einem letzten Schritt hörten wir uns alle Dateien an und erstellten eine eigene Komposition unserer Kreationen. Hierbei stellten wir fest, wie sehr man beim gemeinsamen Schaffen von Musikstücken aufeinander achten muss, damit Übergänge, Intros, Outros etc. gut gelingen. Am Ende hatten wir ein kreatives Produkt, das noch von einer Visual-Art-Künstlerin mit einem Video versehen wird.

Dieser Workshop war nicht nur eine willkommene, kreative Abwechslung zu kaufmännischen Inhalten, sondern zeigte manchen ein in ihnen verborgenes Talent – manche wünschen sich schon zu Weihnachten oder zum nächsten Geburtstag die verwendeten Geräte! Insgesamt hatten wir viel zu lachen, konnten unsere Zusammenarbeit als Klasse verbessern und konnten uns kreativ ausleben. Danke an die AK Wien und educult für den tollen Workshop sowie unsere Lehrer*innen, dass sie uns dafür angemeldet haben! 🙂

Aktuelles & Neuigkeiten

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus der BHAK10 Wien.

Kategorien

News nach Datum

Dezember 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031