Lehrausgang zu VW nach Bratislava

20. Mrz 2023HAK

Am Montag, den 20.03.2023, unternahm die 3BK und die 3CK einen Lehrausgang nach Bratislava. Unser vereinbarter Treffpunkt war um 07:55 am Hauptbahnhof. Anschließend sind wir mit dem Zug nach Bratislava gefahren. Die Zugfahrt dauerte eine Stunde. Vom Hauptbahnhof in Bratislava haben wir den Bus in Richtung Innenstadt genommen. Hier hatten wir Zeit, sich einen kurzen Überblick über die Stadt zu verschaffen, viele von uns haben sich auch das Essen besorgt.

Der Treffpunkt war bei der Dreifaltigkeitskirche, danach haben wir uns in Richtung VW-Werk aufgemacht. Das Werk liegt im Vorort Devínska Nová Ves, daher mussten wir etwas länger mit den Öffis fahren und auch umsteigen. Die Busse sind eher rasant gefahren, man musste sich gut anhalten.
Die Schüler und Schülerinnen wurden in zwei englischsprachige und eine deutschsprachige Gruppe eingeteilt. Um Punkt 12 Uhr ging unsere Führung los.
Zu Beginn haben wir ein Input bekommen, was uns alles erwarten wird. Daraufhin hat der Rundgang durch drei verschiedene Hallen begonnen. Die Schüler und Schülerinnen sowie ProfessorInnen hatten die Chancen sich das Karosseriewerk, das Presswerk und die Aggregatefertigung anzuschauen. Durch Kopfhörer hatten wir die Möglichkeit die verschiedenen Erklärungen, die uns die Mitarbeiter gegeben haben, anzuhören. Es war spannend zu sehen, wie automatische Transportroboter die schweren Teile durch die Hallen befördern, sowie wie die MitarbeiterInnen durch das riesige Gelände auf Fahrrädern fahren.
Unsere Tour hat insgesamt zwei Stunden gedauert. Wir haben erfahren, dass im Werk ungefähr 11.500 Mitarbeiter arbeiten, jedoch hatten wir während der Führung nicht das Gefühl, dass dort so viele beschäftigt sind. Gegen 14:10 endete unsere Besichtigung zur gleichen Zeit hatten die Arbeiter Schichtwechsel. Dies war ein guter Augenblick, um uns davon zu überzeugen, dass wirklich so viele dort tätig sind.

Interessante Fakten:
• Die Arbeiter sind auf Fahrrädern unterwegs da die Hallen so groß sind.
• Mehr als 80% der Arbeit wird durch Roboter geleistet.
• Die Zusammenführung der Karosserie und des Fahrwerks wird Hochzeit genannt. Wie ein Ehepaar zusammenhalten soll, sollen auch die Autoteile für immer zusammenhalten.

Das Ziel von Frau Professor Bonomo und Herr Professor Christ war, uns das Kapitel „Produktionsbetriebe“ nicht nur theoretisch beizubringen, sondern auch im praktischen Teil zu zeigen. Dieses hat gut geklappt, und wir sind gegen gegen 16:00 Uhr wieder in Wien angekommen.

Aleksandra Romanovic, Nikolina Begcevic, Jovana Rajic (3CK)

Aktuelles & Neuigkeiten

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus der BHAK und BHAS Wien 10:

Kategorien

News nach Datum

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031