Tourismus in Österreich

20. Jan 2019 | HAS

Besuch einer Young-Science-Botschafterin! 

Am 8. Jänner bekam die 1 CS Besuch aus Innsbruck. Frau Dr. Pikkemaat, die im Rahmen des Young-Science-Programms nach Wien kam und einen Vortrag passend zu unserem Klassenthema „Tourismus in Österreich“ hielt, begrüßte uns sehr herzlich und gab uns einen Einblick in Ihren Werdegang. Anschließend erzählte Sie uns viel Interessantes über den Tourismus in Österreich. Anhand Ihrer Präsentation machte Sie uns deutlich, welch eine große Rolle der Tourismus in Österreich spielt. Frau Dr. Pikkemaat gab uns einen Einblick in die aktuellen Zahlen, welche uns zum Staunen brachten. Die Young-Science-Botschafterin war sehr gut vorbereitet und beantwortete all unsere Fragen, die wir schon vorab im Unterricht erarbeiteten, umfassend.

Frau Dr. Pikkemaat beschäftigt sich mit Klein-, Mittel- und Familienunternehmen unter besonderer Berücksichtigung des Tourismus. Dabei wird sowohl die Angebots- (Unternehmen) als auch die Nachfrageseite (Kunden) beleuchtet.

Während des Vortrags interessierten wir uns vor allem für die Unterschiede des Sommer- und Wintertourismus in Wien und in Innsbruck und wollten wissen, was die Menschen in die Berge zieht. Die Menschen schätzen die frische Luft, die Erholung sowie die unzähligen Sportarten, die man ausüben kann. Diese Aspekte spiegeln sich auch in den kommenden Trends des Tourismus wider, die uns Frau Dr. Pikkemaat näher erläuterte.

Die Kundenbedürfnisse ändern sich stetig, deshalb ist es auch notwendig, dass diese erkannt werden und darauf reagiert wird. Viele Kunden und Kundinnen sind reiseerfahrener und deshalb auch anspruchsvoller. Sie sind mobiler, flexibler und auch spontaner, das liegt vor allem an der Veränderung der Lebensstile. Die Touristen sind bequemer geworden und erwarten sich umfassende Angebote. Vor allem aber wollen sich viele Kunden und Kundinnen vom Stress des Alltags erholen. Daher stellen Entschleunigungshotels einen neuen Trend dar. Aber auch Adventure Trips, Waldtouristische Angebote und Unterwasserhotels sind Zukunftstrends im Tourismus.

Auch soziale Plattformen spielen im Tourismus eine tragende Rolle. Gerade diese Branche eignet sich besonders gut für Social Media. Bilder, Emotionen, Kommentare und Videos sind täglich in den Newsfeeds zu sehen. Vor allem aber werden positive Eindrücke von Unternehmen und Orten vermittelt. Erlebnisse und extravagante Plätze werden mit Freunden oder auch mit der Öffentlichkeit geteilt, was für Unternehmen ganz besonders wichtig ist. Jedoch ist anzumerken, dass den Touristen oftmals eine „schöne heile Welt“ vorgetäuscht wird.

Auch soziale Plattformen spielen im Tourismus eine tragende Rolle. Gerade diese Branche eignet sich besonders gut für Social Media. Bilder, Emotionen, Kommentare und Videos sind täglich in den Newsfeeds zu sehen. Vor allem aber werden positive Eindrücke von Unternehmen und Orten vermittelt. Erlebnisse und extravagante Plätze werden mit Freunden oder auch mit der Öffentlichkeit geteilt, was für Unternehmen ganz besonders wichtig ist. Jedoch ist anzumerken, dass den Touristen oftmals eine „schöne heile Welt“ vorgetäuscht wird.

Der Vortrag hat uns sehr gut gefallen und für die Zukunft wünschen wir uns weitere spannende Besuche und Aktivitäten.

Schülerinnen und Schüler der 1CS

Aktuelles & Neuigkeiten

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus der BHAK10 Wien.

Kategorien

Letzte Beiträge

News nach Datum

Februar 2019
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  

Pin It on Pinterest

Share This