Wiener HAK Logo

 

Praxis Handelsschule

Die Praxis Handelsschule vermittelt in integrierter Form kaufmännische Bildung und Allgemeinbildung, die zur Berufsausübung in allen Zweigen der Wirtschaft und in der Verwaltung qualifizieren. Die Ausbildung an der Praxis Handelsschule endet mit der Handelsschulabschlussprüfung nach der dritten Klasse.

Nach der 1. Klasse (in den Sommerferien zwischen 1. und 2. Klasse oder zwischen 2. und 3. Klasse) bzw. während der 2. Klasse erbringen die Schüler/innen der Praxis Handelsschule 150 Stunden an Berufspraxis.

Alle Schülerinnen und Schüler, die sich vom konfessionellen Religionsunterricht abgemeldet haben bzw. ohne religiöses Bekenntnis sind, besuchen den Ersatzpflichtgegenstand Ethik.

Alle drei ersten Klassen werden als Ganztagsklassen geführt: Der Unterricht beginnt täglich um 8:00 Uhr und dauert an drei Tagen bis 16:40 Uhr. An den langen Tagen ist eine eineinhalbstündige Mittagspause vorgesehen, in der sich die Schülerinnen und Schüler individuell in der Umgebung der Schule verpflegen. Darüber hinaus gibt es betreute Lern- und Aufgabenzeiten, die über den gesamten Schultag verteilt stattfinden.

Der Besuch der Ganztagshandelsschule ist kostenlos

 Detaillierte Beschreibung                        

 Berufsaussichten

 Projekte und Schulveranstaltungen

 Stundentafel                                         

 Zweigspezifische Fächer                         

 Informationen zur Abschlussprüfung

 Kommentare zu diesem Schulzweig

 

 

zuletzt bearbeitet von mvaltingoj


Test