Wiener HAK Logo

Freigegenstand Persönlichkeitsentwicklung

"Non scholae sed vitae discimus" (Seneca)

  

Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir. Neben dem Vermitteln von fachlichem Wissen ist der Aufbau von sozialer Kompetenz ein elementarer Baustein des Schulsystems.

Daher wird in den ersten Jahrgängen aller Zweige ein verpflichtender Freigegenstand "Persönlichkeitsentwicklung" vom jeweiligen Klassenvorstand mit seiner Klasse  abgehalten (2 Wochenstunden). Dabei geht es unter anderem um:

  • Aufbau und Stärkung der Klassengemeinschaft,
  • Aufbau von sozialer Kompetenz und Schlüsselqualifikationen,
  • Stärkung von Selbständigkeit, Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl,
  • Aufbau eines Wertesystems,
  • Stärkung der Eigenverantwortlichkeit, Verantwortungsbewusstsein und Gemeinschaftsfähigkeit,
  • Etablierung von Kommunikations-, Kooperationsfähigkeit und Konfliktfähigkeit,
  • Förderung vielfältiger Begabungen der Schüler sowie
  • Selbstorganisation.

Im Rahmen dieses Freigegenstandes werden ua auch die Kennenlerntage geplant, durchgeführt und analysiert. Diese Kennenlerntage können  von einer Klasse alleine oder auch schulzweigübergreifend durchgeführt werden.

In der Handelsschule für Leistungsport wird zusätzlich noch im 2., 3. und 4. Jahr der Freigegenstand "Persönlichkeitsentwicklung" angeboten, wobei es besonders um die Vertiefung der Schlüsselqualifiktionen und Verknüpfung sozialer Kompetenzen mit sportlichen Leistungen geht. Folgende Themen werden behandelt:

  • Aspekte der Selbst- und Fremdmotivation
  • Umgang mit Erfolg und Misserfolg
  • Strategie der Stressbewältigung
  • Zeitmanagement
  • Grundzüge gruppendynamischer Prozesse

Unterrichtsformen:

  • Einzel-, Gruppen- und Teamarbeit
  • Regelunterricht und Blockungen
  • Outdoorveranstaltungen

  

Zur Übersicht der Freigegenstände

zuletzt bearbeitet von

Test